Kraftorte

Wie der Name schon sagt handelt es sich hier um Orte der Kraft. Genau genommen sind jeder Ort ein Kraftort / Kratplatz, denn überall findet man eine Kraft. Gemeint sind hier jedoch Orte  an dem besondere Kräfte vorhanden sind oder walten.
Der wohl berühmteste Kraftort dürfte Stonehenge sein. Auch die Pyramiden Ägyptens oder der Uluru ( Ayers Rock ) in Australien sind bekannte Beispiele. 
Kraftorte findet man aber überall, in der Natur aber auch in Städten und an Orten an denen man keine vermutet.
An diesen Orten herrschen besondere Kräfte verschiedenster Art. Diese können zum Beispiel durch Kreuzungen von Ley-Linien oder anderen besonders starken Kraftlinien wie Drachenlinien entstehen. Aber auch energetische Ein- und Ausatmungspunkte Gaias können Kraftorte sein. Ferner kann man auch den Sitz eines mächtigen Spirits einen Kraftort nennen. 
Ich möchte auch Schauplätze von Krieg und Gewalt zum Teil als Kraftort nennen, denn auch dort herrschen meist starke Kräfte auch wenn man diese nicht als "positiv" bezeichnen mag.
Viele Orte erkennt man an Besonderheiten wie z.B. markante Bäume oder weil sie als Kraftplatz gestaltet wurden. Vor allem auf den Standorten von Kirchen findet man solche Plätze da diese früher gerne auf heidnischen Kultstätten gebaut wurden, welch in der Regel immer auf einem Kraftplatz errichtet wurden.
Vielen Kraftplätzen sieht man es jedoch gar nicht an das an ihnen etwas "Besonderes" herrscht und werden übersehen. Manchmal ist es "nur" ein Quellbrunnen, ein Fels oder ein Baum. Es ist auch nicht immer "die große Kraft" die man findet. Manchmal ist sie sehr subtil aber dennoch sehr wirkungsvoll.
Mit etwas Feingefühl kann man diese jedoch finden und erkennen.

Jetzt stellt sich die Frage: Was macht man mit so einen Kraftplatz ? 
                                          - Das kommt immer auf die Qualität der dort vorherrschenden Energien an und kann von Kraft tanken, Ruhe finden, meditieren, Energien lösen oder verstärken, Ideen sammeln, channeln, sich kreativ betätigen aber auch spezielle Rituale aller Art gehen. 
Dabei sollte man intuitiv vorgehen und sich einspüren wie man am Besten die Kraft des jeweilligen Ortes nutzen kann. ( hierzu gebe ich Workshops und Erlebnistage ) 
Auf keinen Fall sollte man so vorgehen: Da ist ein Kraftplatz, ich mach jetzt da mal dies und das weil man das ja an einem Kraftplatz sowas machen kann.
Das kann das Gleichgewicht des Ortes empfindlich stören.
 Auch sollte man dem Platz etwas zurückgeben. Das können schon kleine Gesten wie Müll aufsammeln sein.  Wer in Reiki eingeweiht ist oder channeln kann, kann dem Ort umso mehr Gutes tun, denn im Idealfall herrscht hier ein Geben und Nehmen. 

Tja, und jetzt muss man immer zu einem Kraftplatz gehen wenn man etwas derariges machen will ?
- kann man, muss aber nicht denn man kann sich auch selbst Kraftplätze selbst zu Hause schaffen.
  Tipps und Tricks dazu folgen hier noch. ( Workshops dazu sind bei mir derzeit noch in Planung )

Gerne berate ich dich bei einer Gestaltung zu deinem persönlichen Kraftplatz im Garten. 

Und zum Schluß: Dein größter Kraftplatz ist in deinem Herz !

Kontakt
Kommende Events

17.8. Hypnose Infoabend
25.8. Djembé Workshop

weitere Infos siehe "Veranstaltungen"
Copyright © aller Inhalte, insbesondere Texte, Bilder, Fotografien und Grafiken dieser Website 2018 bei Maja & Frank Friebolin - Webdesign by Maja Friebolin
Heute waren schon 1141 Besucher (5554 Hits) hier!